Hinweis

Unsere Angebote sind ausschließlich für Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe und Behörden bestimmt. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Preise für Toner, Tinte und Papier unterliegen Preisschwankungen, und sind daher freibleibend.

News

Spendenfreudige Firma: 600 Euro für Pflege von Demenzkranken

Die beiden Geschäftsführer der Firma PfaffBüro GmbH, Uwe Klamm und Achim Pfaff (v.re.), überreichten den symbolischen Scheck von 600 Euro an Dekan Johannes Grünwald (li.). Foto: marr

Pfaff-Büro-Markt: 600 Euro für Pflege von Demenzkranken
MICHELAU Dass die Firma PfaffBüro GmbH zu den spendenfreudigsten Unternehmen der Michelauer Geschäftswelt gehört, ist schon seit langem bekannt. Kurz vor dem Jahresende konnte sie nun nochmals eine großzügige Spende von 600 Euro zur Unterstützung von Angehörigen Demenzkranker an den Michelauer Dekan Johannes Grünwald übergeben.
Dieser sprach bei der Übergabe das immer größer werdende Problem der Pflege von Demenzkranken an. Ein Problem, das in den kommenden Jahren immer mehr in den Vordergrund rücken werde. Deshalb soll die Spende der Firma PfaffBüro dazu verwendet werden, Angehörige von Demenzkranken bei der Pflege beratend und hilfreich zur Seite zu stehen, damit sie die schwere Aufgabe mit ihren Liebsten besser bewältigen können.
Die primären Formen dieser Krankheit träten am häufigsten auf und machten 90 Prozent aller Demenzfälle bei über 65-Jährigen aus. Der Dekan dankte den beiden Geschäftsführern, Achim Pfaff und Uwe Klamm, für die hilfreiche 600-Euro-Spende. Die Michelauer Firma unterstützt schon seit 2007 soziale Projekte und Einrichtungen im Landkreis und darüber hinaus. Bei ihrer Spendenaktion gehen die Gelder stets ohne Umschweife dahin, wo sie dringend gebraucht werden. Bereits in diesem Jahr hat PfaffBüro GmbH insgesamt 4100 Euro für wohltätige Zwecke gespendet und seit 2007 schon 11900 Euro.

PfaffBüro GmbH ermöglicht Reittherapie für behindertes Kind

Mit einer 800 Euro-Zuwendung wird für die Landesvereinigung für Therapeutisches Reiten e.V. wird für ein behindertes Kind im Landkreis Lichtenfels eine Reittherapie in der Therapiegruppe - Sonnenhof Ulla Klepke in Rattelsdorf ermöglicht. Die Firma Pfaff Büro GmbH hat bisher eine Gesamtsumme von € 11.300,oo aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen gespendet.

Durch Therapeutischen Reiten wird behinderten und kranken Menschen die Möglichkeit gegeben, die Ausübung des Reitsports zur Verbesserung ihrer persönlichen Lebenssituation zu nutzen. Pferde und Menschen verbindet eine besondere Beziehung. Diese Erkenntnis ist bereits Tausende von Jahren alt. Ein Pferd kann die Arbeit des Krankengymnasten, des Pädagogen, des Ergotherapeuten oder des Psychologen unterstützen.

Die Firma PfaffBüro GmbH finanziert die Spenden aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen, die bei mittlerweile weit über 100 Firmenkunden gesammelt, dann von Mitarbeitern abgeholt und Recycling-Unternehmen zugeführt werden. Damit leistet die Firma uch noch einen Beitrag zum Umweltschutz.

Spende für Kunstprojekte

Freude über eine großzügige Spende der Firma PfaffBüro (hinten, v. li.): Regens Wagner-Gesamtleiterin Sabine Schubert, Uwe Falk von PfaffBüro, stellvertretender Gesamtleiter Christian Behner, Künstlerin Elfriede Dauer aus Weismain, Geschäftsführer Achim Pfaff, (vorne, v. li.) Bewohner Kilian Geiger, Mitarbeiter Sebastian Baier sowie die Bewohner Tobias Reh und Maria Popp. Foto: red Obermein Tageblatt Freude über eine großzügige Spende der Firma PfaffBüro (hinten, v. li.): Regens Wagner-Gesamtleiterin Sabine Schubert, Uwe Falk von PfaffBüro, stellvertretender Gesamtleiter Christian Behner, Künstlerin Elfriede Dauer aus Weismain, Geschäftsführer Achim Pfaff, (vorne, v. li.) Bewohner Kilian Geiger, Mitarbeiter Sebastian Baier sowie die Bewohner Tobias Reh und Maria Popp. Foto: red Obermain Tageblatt

Firma PfaffBüro GmbH fördert Regens Wagner mit 700 Euro

Eine großzügige Spende in Höhe von 700 Euro überreichten Achim Pfaff und sein Mitarbeiter Uwe Falk an Regens Wagner Burgkunstadt. Dort wird das Geld in einen Kunstfonds gegeben, um Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in ihrer künstlerischen Tätigkeit zu fördern. Die Firma PfaffBüro übergab in Burgkunstadt einen Teil der gesamten Summe von 3500 Euro für soziale Projekte.

Christian Behner und Sabine Schubert von Regens Wagner Burgkunstadt sprachen den Spendern erfreut ihren Dank aus und erläuterten kurz, dass mit dem initiierten Kunstfonds Menschen mit Behinderung in ihren künstlerischen und musischen Begabungen unterstützt werden. Aus der Erfahrung mit vergangenen Projekten wissen sie, dass nicht nur wertvolle Kunstwerken entstehen, sondern die Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein und die Persönlichkeit unübersehbar sind: Nicht die Behinderung sondern individuelle Stärken stehen im Vordergrund. Organisierte Ausstellungen tragen dabei einen wichtigen Teil zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen und kulturellen Leben bei.

Mit der Weismainer Malerin Elfriede Dauer habe man im Bereich "Malen" eine Künstlerin gefunden, die mit viel Engagement, Einfühlungsvermögen und Erfahrung professionell begleite. Das Geld wird verwendet für die Entstehungskosten diverser Projekte, da das Taschengeld der Künstler bei Regens Wagner Burgkunstadt in der Regel nicht ausreicht und Sponsoren benötigt werden.

PaffBüro finanziert die Spenden aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen, die bei mittlerweile weit über 100 Firmenkunden gesammelt, dann von Mitarbeitern abgeholt und Recycling-Unternehmen zugeführt werden. Somit leistet die Firma auch einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. 11 300 Euro Spenden wurden so seit 2007 für soziale Zwecke ausgeschüttet. -red-

 

PfaffBüro GmbH spendet 700 Euro

Unterstützung für "Hilfe für das behinderte Kind"
MICHELAU Die Firma PfaffBüro GmbH unterstützt seit Jahren soziale Projekte. Mit einer 700 Euro-Zuwendung für den Verein "Hilfe für das behinderte Kind" in Coburg hat das Unternehmen in diesem Jahr insgesamt 3500 Euro aus dem Verkauf leerer Tinten und Tonerpatronen gespendet.

Kathrin Errico, als Vertreterin der Vereinsführung, zeigte sich bei der Übergabe der Spende hocherfreut und dankte den beiden Geschäftsführern der Firma PfaffBüro GmbH, Achim Pfaff und Uwe Klamm, auch im Namen der Kinder mit Behinderungen.

Seit 46 Jahren, so Kathrin Errico, fühlen sich die Mitglieder des Vereins "Hilfe für das behinderte Kind Coburg" der Unterstützung und Förderung von Menschen mit Behinderung verpflichtet. Zurzeit arbeitet die Einrichtung an einem neuen Projekt "Ein Wohnnest zum Wohlfühlen". Für den Umbau eines Gebäudes muss der Verein einen hohen Anteil selbst aufbringen und ist deshalb auf die Mithilfe von Spendern angewiesen. In der Einrichtung werden behinderte Kinder aus ganz Oberfranken betreut. PfaffBüro GmbH finanziert die Spenden aus dem Verkauf von leeren Tinten-und Tonerpatronen, die bei mittlerweile weit über 100 Firmenkunden gesammelt, dann von Mitarbeitern abgeholt und Recycling-Unternehmen zugeführt werden. Damit leistet die Firma auch noch einen Beitrag zum Umweltschutz. Seit 2007 kamen auf diesem Wege 11 300 Euro an Spendengeldern zusammen. -marr

700 Euro für "Helfen macht Spaß"

Die Firma "PfaffBüro GmbH" aus Michelau, die regelmäßig soziale Projekte ünterstützt, spendete kürzlich 700 Euro für die seit zehn Jahren bestehende Aktion des Obermain-Tagblattes "Helfen macht Spaß", die bedürftige Familien im Landkreis Lichtenfels unterstützt.

OT-Redakteur Till Mayer dankte als Initiator der Aktion, mit der schon 3500 Menschen geholfen werden konnte, den beiden Geschäftsführern Achim Pfaff und Uwe Klamm für die großherzige Spende.

Im Übrigen finanziert die Firma PfaffBüro GmbH die Spendenbeträge aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen, die bei 40 bis 50 Firmenkunden gesammelt, dann von Mitarbeitern abgeholt und Recycling-Unternehmen zugeführt werden. Damit leistet man auch noch einen Beitrag zu einer besseren Umwelt. Im Jahr 2011 werden so 3500 Euro gespendet.

Spendenübergabe Spendenübergabe "Helfen macht Spaß" Achim Pfaff (li.), Till Mayer (Mitte) und Uwe Klamm (re.) Foto: thi

1000 Euro für die Sankt Josef-Werkstätten gespendet

1000 Euro Spendenübergabe für die Sankt Josef-Werkstätten. Es freuen sich (v. li.) Thomas Neugeboren, Reiner Beier, Achim Pfaff und Uwe Klamm. Foto:marr

Die Firma PfaffBüro hat schon mehrmals mittels Spenden Hilfsbedürftige und Projekte unterstützt.
Diesmal hat sich die Firmenleitung entschlossen, eine Spende von 1000 Euro den Behinderten Werkstätten Sankt Josef in Lichtenfels zukommen zu lassen.

Bei der Übergabe des symbolischen Schecks durch die Geschäftsführer Achim Pfaff und Uwe Klamm waren Thomas Neugeboren und Reiner Beier von den Sankt Josef-Werkstätten sehr erfreut über diese großzügige Spende, die eine gute Verwendung zum Wohle der Behinderten finden wird.

Die Spendenbeträge finanziert das Michelauer Unternehmen aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen, welche die Mitarbeiter der Firma PfaffBüro von Industriekunden und Privatpersonen zurücknehmen und sammeln.
Wer diese gute Sache unterstützen will, kann sich an dieser Aktion beteiligen und sein Leergut im Ladengeschäft, der Bücherwelt Pfaff, am Michelauer Zolltorplatz abgeben oder durch den Außendienst der Firma Pfaff abholen lassen.

 

Ein Stück Unabhängigkeit

Eine Spende, die dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Es freuen sich (v. li.) Kerstin Ruscher, Achim Pfaff, Shedrack Ali, Stefan Behnsch und Matthias Emmer. Foto: gb Eine Spende, die dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Es freuen sich (v. li.) Kerstin Ruscher, Achim Pfaff, Shedrack Ali, Stefan Behnsch und Matthias Emmer. Foto: gb

Pfaff Büro zahlt Reparatur einer elektrischen Stehhilfe für Rollstuhlfahrer.

Eine elektrische Stehhilfe für körperlich Behinderte kostet eine Menge Geld. Mehr, als die Wefa- Werkstätten in Ahorn so einfach aufbringen könnten. Umso mehr haben sie und vor allem Shedrack Ali, dem die Spende zugute kommt, sich über die 1500 Euro gefreut, die Achim Pfaff, Geschäftsführer der Firma OfficeStar Pfaff Büro aus Michelau kürzlich überreichte.

Im Buch "Emotional intelligence" liest Shedrack Ali, stützt sich mit den Ellenbogen auf den stabilen Holztisch und steht, gestützt und gehalten von einem Korsett, das über einen Motor den Körper in den Stand zieht. Einmal am Tag 30 bis 40 Minuten, das bringt seinen Füßen, Gelenken und dem Po Entlastung.

Shedrack sitzt im Rollstuhl, arbeitet in den Wefa-Werkstätten in Ahorn und hat in den vergangenen drei Monaten eine schwere Zeit hinter sich gebracht. Die elektrische Stehhilfe war defekt, ein Gerät, mit dem er unabhängig von der Hilfe anderer aufstehen kann.

"Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass Sie dieses Geschenk an die Wefa und damit ja auch an mich gemacht haben", bedankte er sich dieser Tage von Herzen bei den Sponsoren der Reparatur, der Firma OfficeStar Pfaff Büro aus Michelau. Geschäftsführer Achim Pfaff war selbst nach Ahorn gekommen, um die Spende in Höhe von 1500 Euro zu überreichen. Hier, sagte er, komme die Spende auch da an, wo sie gebraucht wird.

Die Bürobedarfsfirma hat seit geraumer Zeit von ihren Kunden leere Tonerkassetten eingesammelt und an Recyclingfirmen verkauft. Der Erlös, so Pfaff, komme stets gemeinnützigen Einrichtungen zugute, in diesem Jahr der Wefa in Ahorn, ein Kunde des Büroausstattungsunternehmens.

Ergotherapeutin Eva Henke schwört auf das elektronisch gestützte Stehgerät. Stabil ist es, geeignet auch für Erwachsene und ihr Gewicht, und es ermöglicht den Betroffenen, ohne körperliche Kraft von Helfern aufzustehen und Muskeln und Gelenke eigenständig zu entlasten.

Shedrack Ali wird die Arbeit leichter fallen, wenn er seinen Körper ab und zu entlasten und entspannen kann. Ein paar Seiten im "Emotional intelligence" liest er dabei und fühlt sich ein Stück unabhängiger. -gb

2300 Euro für Kinderklinik Coburg gespendet

Die Mitarbeiter der neu gestalteten Buchhandlung (von links): Auszubildende Christina Barnickel und Lisa Heinlein, Angestellte Ute Schwarz, Sabine Hülß und Karina Schedel, Inhaber Achim Pfaff mit Frau Lore, Herr Schamberger für die Kinderklinik Coburg, Bürgermeister Helmut Fischer, Buchhändlerin Birgitt Böhm und Angestellte Sigrid Krebs, vorne Sohn Martin Pfaff mit Freund Lukas Bergmann. Foto: marr Die Mitarbeiter der neu gestalteten Buchhandlung (von links): Auszubildende Christina Barnickel und Lisa Heinlein, Angestellte Ute Schwarz, Sabine Hülß und Karina Schedel, Inhaber Achim Pfaff mit Frau Lore, Herr Schamberger für die Kinderklinik Coburg, Bürgermeister Helmut Fischer, Buchhändlerin Birgitt Böhm und Angestellte Sigrid Krebs, vorne Sohn Martin Pfaff mit Freund Lukas Bergmann. Foto: marr

Michelau - Letzte Woche eröffnete der Büromarkt und Buchhandel Pfaff am Zolltorplatz 1 in Michelau nach einer Woche Umbauphase seinen Laden im neuen Qutfit. Bei diesem Anlass nutzte Firmenchef Achim Pfaff die Gelegenheit an Dr. Schamberger, den ehemaligen Chefarzt, für die Kinderklinik Coburg eine Spende über 2300 Euro zu überreichen.

Dieser Betrag stammt aus dem Verkauf von leeren Tinten- und Tonerpatronen, welche die Mitarbeiter der Firma Pfaff von Industriekunden zurücknehmen. Wer sich an der Aktion beteiligen will, kann sein Leergut aber auch im Ladengeschäft abgeben.

Dr. Schamberger zeigt sich über eine solch großzügige Spende hoch erfreut. Die Firma Pfaff hatte übrigens schon mehrmals für die Kinderklinik gespendet. Dafür dankte er, auch im Namen der Kinder und versprach die Verwendung des Betrages in die richtigen Bahnen zu leiten.

In dieser Feierstunde dankte der Firmenchef auch seinen Mitarbeitern für ihr großes Engagement und den heimischen Handwerkern (Elektro-Rosenbauer und Putz-Friedrich, beide Michelau, Firma John, Lichtenfels) sprach er ein großes Lob aus für die termingerechte Fertigstellung ihrer Arbeiten.

Da sich im Lauf der Zeit das Kaufverhalten der Kunden än­dert, war es notwendig, fast ge­nau 16 Jahre nach der Neuer­öffnung, diesen Gegebenheiten zu entsprechen.

Die Buchhandlung in Miche­lau möchte allen Kunden eine echte Alternative zu Amazon und Co. bieten. "Wir können das sogar besser, denn wir ver­binden die Möglichkeit im On­line-Shop zu bestellen - alle Bü­cherlieferungen erfolgen frei Haus - mit der persönlichen Beratung vor Ort, in angeneh­mer Atmosphäre", beschreibt Buchhändlerin Birgitt Böhm die Vorzüge ihrer Dienstleis­tung.

Der Bürgermeister der Ge­meinde Michelau, Helmut Fi­scher, beglückwünschte Achim Pfaff zum gelungenen Umbau, lobte den Mut zu dieser Investi­tion, die der heimischen Wirt­schaft zu Gute kommt und zu dem noch zwei Ausbildungs­plätze schafft. Ein Besuch in Büromarkt und Buchhaltung Pfaff lohne sich auf jeden Fall.

3000 Euro für die Kinderklinik

(FOTO: MEISSINGER/NEUE PRESSE COBURG / von links): die Kundenberater Robert Grüner, Michael Bonawitz, Lore Pfaff, Geschäftsführer Achim Pfaff, Martin Pfaff, Chefarzt Dr. Peter Dahlem. (FOTO: MEISSINGER/NEUE PRESSE COBURG / von links): Robert Grüner, Michael Bonawitz, Lore Pfaff, Geschäftsführer Achim Pfaff, Martin Pfaff, Chefarzt Dr. Peter Dahlem.

Einen symbolischen Scheck in Höhe von 3000 Euro überreichte die Firma OfficeStar - Pfaff aus Michelau an die Kinderklinik Coburg.
Geschäftsführer Achim Pfaff und seine Ehefrau Lore Pfaff unterstützen seit rund 15 Jahren die Kinderstation der Klinik in relativ regelmäßigen Abständen mit finanziellen Spenden. Chefarzt Dr. Peter Dahlem zeigte sich erfreut über die großzügige Zuwendung. Wie er berichtete, werde das Geld stets in den Bereichen eingesetzt, wo es aktuell am dringendsten benötigt wird. Das kann von der Anschaffung für Kinderspielzeug über den Kauf medizinischer Gerätschaften bis hin zur Einstellung von Fachkräften zur Betreuung von Eltern und Kindern reichen. Aufgrund der Spendenbereitschaft sei es möglich, die Arbeit in der Kinderklinik kontinuierlich zu verbessern. In seiner Firma hat Achim Pfaff ein Rücknahmesystem für leere Tinten- und Tonerpatronen installiert. Die leeren Patronen verkauft die Firma an spezielle Brokerhäuser. Der Reinerlös kommt dann der Kinderklinik Coburg zugute. Wer sich der Spendentoneraktion anschließen möchte, erreicht die Firma OfficeStar - Pfaff unter der Telefonnummer 09571/97020. Spenden an die Kinderklinik Coburg können mit dem Vermerk "Spende für Kinderklinik" auf das Konto 23895, Sparkasse Coburg-Lichtenfels, eingezahlt werden.

Aktion "Spenden und gewinnen"

Büromarkt Pfaff engagiert sich für Fanconi-Anämie-Hilfe

Im November 2002 feierte Büromarkt Pfaff, Michelau, das 10-jährige Firmenjubiläum. Anlässlich des Jubiläums wurde auch zu einer Spendenaktion für die Fanconi-Anämie-Hilfe aufgerufen. Firmengründer Achim Pfaff engagiert sich seit einiger Zeit für die Erkrankten, die an der kaum bekannten Erbkrankheit Fanconi-Anämie leiden. Anreiz zum Mitmachen war der Hauptpreis des Gewinnspiels - ein Fiat Seicento.

"Über 3.000 Einzelspenden sind bei uns eingetroffen; teils im Rahmen des Gewinnspiels und teils auch als direkte Einzahlung auf das Spendenkonto," erklärt Achim Pfaff. Insgesamt wurden 13.000 Euro gespendet, die dazu beitragen, dass die tückische Erbkrankheit besser erforscht werden kann.

Die Jubiläumsveranstaltung war für Büromarkt Pfaff ein in jeder Hinsicht großer Erfolg. Die Kunden lobten den hohen Unterhaltungswert der Veranstaltung und für notleidende Menschen konnte ebenfalls ein Beitrag geleistet werden. Zufriedene Geschäftspartner und -freunde sind nach wie vor die Basis für eine sichere Zukunft des Unternehmens.

3M   5 Star   A.W. Faber-Castell   Accent by Nielsen   ACTUS   Albert & Co   Alco   Avery Zweckform   bene   Bi-Office   Bi-silque   BIC   BISLEY   Braun   Brother   Büroring   Canon   CASIO   Chr. Renz   Clairefontaine   deflecto   DELL   DESKIN   Durable   DURABLE Hunke & Jochheim   DYMO   DYMO®   ECOBRA   Edding   Elba   ELCO   EMSTAR   Epson   Esmeyer   Esselte Leitz   EXACOMPTA   Faber-Castell   Falken   Falken Office Products   Fellowes   Floortex   FolderSys   FRANKEN   Geramöbel   Grundig   Hailo-Werk   Hama   Hamelin   HAMMERBACHER   HAN   Helit   herlitz   Herlitz PBS   Herma   Hewlett-Packard   HEYDA   Holtz   HP   HP Inc.   HSM   HSM®   Ideal   Intenso   Jet Tec   KMP   Knorr Prandell   Konica Minolta   Kores   KREUL   Krug & Priester   Kyocera   KYOCERA Document Solutions   Legamaster   Leitz   LEXMARK   MARPA JANSEN   Maul   MediaRange   No Name   Novoflex   Novus   Oki   OKI Systems   Olympia   Oxford   PAGNA   Panasonic   Paperflow   PAPSTAR   Papyrus   PARKER   Pelikan   Pentel   Pergamy   Philips   Pilot   Post-it   prosedia   RICOH    RS Office-Products   RUMOLD   Samsung   SCA   Schneider   Schneider Schreibgeräte   Sharp   Sigel   Sigel®   Sigma   Smartbox Pro   smartboxpro   Sony   Stabilo   Staedtler   TEEKANNE   Tesa   TFA-Dostmann   Trodat   Ultradex   Veloflex   Verbatim   walimex   Wedo   Wilhelm Klein  
Warenkorb
Zusammenklappen
Produkte:
0
keine Preisangabe
EDV-Zubehör Suchen
Kompatibilitätssuche
für EDV-Zubehör